Wirkung von Klangmassagen bei Tieren

Musik und Töne besitzen eine Schwingung die alle Energiefelder beeinflusst - Menschen, Tiere und Pflanzen. Sie wirken auf das Gehirn und den Rhythmus des Herzens in grundsätzlich identischer Art und Weise wie bei uns Menschen.

Durch das Wissen der Auswirkung von Klang und Musik, verfügen wir über ein Hilfsmittel, das Menschen und Tieren gleichermaßen zur Steigerung ihres Wohlbefindens zur Verfügung steht.

Ein beständig wirkender Einfluss stellt die starke Energie des Schalls dar, die immer noch unterschätzt wird. Trifft diese in einem Übermaß auf Mensch und Tier ein, kann eine Überstimmulierung des Gehörsinns ausgelöst werden, die sich durch eine dysfunktionale Geräuschverarbeitung äußert (Geräusche ohne Struktur). Durch diese Überforderung des Organismus wird oft das Immun- und Nervensystem geschwächt.

Eine sensorische Überlastung kann verschiedene Verhaltensauffälligkeiten verursachen wie z.B. leichte Angst, Aufmerksamkeitsprobleme, schwere Aggression, Verlassensängste. Werden diese über einen längeren Zeitraum verkannt, können sich diese auf unterschiedliche Weise im Körper manifestieren. Durch gezieltes Anwenden von gleichmäßigen Rhythmen von außen, können wir Einfluss auf die Herzfrequenz, Gehirnwellen und die Atemfrequenz nehmen.

Die Klangmassage wirkt auf viele Hunde sehr entspannend. Sie lockert, löst und erzeugt mit ihren harmonischen, simplifizierten Klängen Wohlbefinden. Dies führt zu einer Aktivierung der Selbstheilungskräfte, innere Unruhe legt sich und das Urvertrauen wird gestärkt.

Gerne übermittle ich Ihnen mehr Wissen auf diesem Gebiet in Form eines Informationsabends oder bei einer Klangmassage für Ihr geliebtes Tier.

Meine Buchempfehlung für Interessierte:
Mit den Ohren eines Hundes:
Über den Einsatz von Musik und Klang zur Verbesserung der Gesundheit und
des Verhaltens Ihres Hundes
von Joshua Leeds (Autor), Susan Wagner (Autor)
Animal Learn Verlag